Optimierung eines Datenhandschuhs, insbesondere Erweiterung um eine Taktilsensorik

Büscher G (2011)
Bielefeld: Universitätsbibliothek.

Download
OA
Bielefelder Masterarbeit | Deutsch
Betreuer
; ;
Alternativer Titel
Optimization of a data-glove, especially integration of tactile sensors
Abstract / Bemerkung
Beschrieben wird die Entwicklung eines neuartigen elastischen Kraftsensors und seine vielfache Adaption zu einem leichten Taktil sensitivem Handschuh. Der Ursprung des Bedarfs dieses Handschuhs liegt in der Erforschung menschlich haptisch/kinästhetischer Interaktionen. Von der Aufgabenformulierung bis zur Fertigungsreife wird ein methodisches Vorgehen nach VDI-2212/2222 dargelegt. Darunter eine systematische Ideenfindung, die zu zahlreichen Prototypen wie auch einem innovativen Verfahren zum Einbringen von Leiterbahnen in elektrisch leitfähigen Stoff führte.
Jahr
Seite
108
PUB-ID

Zitieren

Büscher G. Optimierung eines Datenhandschuhs, insbesondere Erweiterung um eine Taktilsensorik. Bielefeld: Universitätsbibliothek; 2011.
Büscher, G. (2011). Optimierung eines Datenhandschuhs, insbesondere Erweiterung um eine Taktilsensorik. Bielefeld: Universitätsbibliothek.
Büscher, G. (2011). Optimierung eines Datenhandschuhs, insbesondere Erweiterung um eine Taktilsensorik. Bielefeld: Universitätsbibliothek.
Büscher, G., 2011. Optimierung eines Datenhandschuhs, insbesondere Erweiterung um eine Taktilsensorik, Bielefeld: Universitätsbibliothek.
G. Büscher, Optimierung eines Datenhandschuhs, insbesondere Erweiterung um eine Taktilsensorik, Bielefeld: Universitätsbibliothek, 2011.
Büscher, G.: Optimierung eines Datenhandschuhs, insbesondere Erweiterung um eine Taktilsensorik. Universitätsbibliothek, Bielefeld (2011).
Büscher, Gereon. Optimierung eines Datenhandschuhs, insbesondere Erweiterung um eine Taktilsensorik. Bielefeld: Universitätsbibliothek, 2011.
Volltext(e)
Access Level
OA Open Access
Zuletzt Hochgeladen
2017-03-16T09:22:00Z

Externes Material:
Publikation, die diesen LibreCat Eintrag enthält
Beschreibung
Tactile sensitive Dataglove Video Das Video zeigt einen Datenhandschuh mit 54 taktil sensitiven Zellen. Seine neuartigen Sensoren, basierend auf elastischen, leitenden Stoffen, ermöglichen das Unterbringen mehrere drucksensitiver Felder innerhalb eines frei formbaren Bereiches. Durch die Elastizität bleibt die Haptik des Trägers weitestgehend bestehen, was ein natürliches Manipulieren der Umwelt erlaubt. Der Einsatz der Sensortechnik ist auch auf anderen weichen Untergründen wie z.B. Prothesen- oder in der Robotik als künstliche Haut denkbar.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar