Identitätspolitiken transkultureller Feminismen im Spiegel indigener Geschlechterkonstruktionen in den Amerikas (Elias Canettis Rückgriff auf „ursprüngliche Lebensweisen“ am Beispiel Jean de Lérys Brasilianischem Tagebuch 1556 – 1558 und die Mühen der Entmystifizierung „westlicher“ Geschlechterkonstruktionen in den Amerikas)

Giebeler C (2010)
In: Frauen und Männer – Die fiktive Doppelmasse?. Patillo-Hess J, Smole MS (Eds);Wien.

Book Chapter | Published | German

No fulltext has been uploaded

Author
Book Editor
Patillo-Hess, John ; Smole, Mario S.
Publishing Year
PUB-ID

Cite this

Giebeler C. Identitätspolitiken transkultureller Feminismen im Spiegel indigener Geschlechterkonstruktionen in den Amerikas (Elias Canettis Rückgriff auf „ursprüngliche Lebensweisen“ am Beispiel Jean de Lérys Brasilianischem Tagebuch 1556 – 1558 und die Mühen der Entmystifizierung „westlicher“ Geschlechterkonstruktionen in den Amerikas). In: Patillo-Hess J, Smole MS, eds. Frauen und Männer – Die fiktive Doppelmasse?. Wien; 2010.
Giebeler, C. (2010). Identitätspolitiken transkultureller Feminismen im Spiegel indigener Geschlechterkonstruktionen in den Amerikas (Elias Canettis Rückgriff auf „ursprüngliche Lebensweisen“ am Beispiel Jean de Lérys Brasilianischem Tagebuch 1556 – 1558 und die Mühen der Entmystifizierung „westlicher“ Geschlechterkonstruktionen in den Amerikas). In J. Patillo-Hess & M. S. Smole (Eds.), Frauen und Männer – Die fiktive Doppelmasse? Wien.
Giebeler, C. (2010). “Identitätspolitiken transkultureller Feminismen im Spiegel indigener Geschlechterkonstruktionen in den Amerikas (Elias Canettis Rückgriff auf „ursprüngliche Lebensweisen“ am Beispiel Jean de Lérys Brasilianischem Tagebuch 1556 – 1558 und die Mühen der Entmystifizierung „westlicher“ Geschlechterkonstruktionen in den Amerikas)” in Frauen und Männer – Die fiktive Doppelmasse?, ed. J. Patillo-Hess and M. S. Smole (Wien).
Giebeler, C., 2010. Identitätspolitiken transkultureller Feminismen im Spiegel indigener Geschlechterkonstruktionen in den Amerikas (Elias Canettis Rückgriff auf „ursprüngliche Lebensweisen“ am Beispiel Jean de Lérys Brasilianischem Tagebuch 1556 – 1558 und die Mühen der Entmystifizierung „westlicher“ Geschlechterkonstruktionen in den Amerikas). In J. Patillo-Hess & M. S. Smole, eds. Frauen und Männer – Die fiktive Doppelmasse?. Wien.
C. Giebeler, “Identitätspolitiken transkultureller Feminismen im Spiegel indigener Geschlechterkonstruktionen in den Amerikas (Elias Canettis Rückgriff auf „ursprüngliche Lebensweisen“ am Beispiel Jean de Lérys Brasilianischem Tagebuch 1556 – 1558 und die Mühen der Entmystifizierung „westlicher“ Geschlechterkonstruktionen in den Amerikas)”, Frauen und Männer – Die fiktive Doppelmasse?, J. Patillo-Hess and M.S. Smole, eds., Wien: 2010.
Giebeler, C.: Identitätspolitiken transkultureller Feminismen im Spiegel indigener Geschlechterkonstruktionen in den Amerikas (Elias Canettis Rückgriff auf „ursprüngliche Lebensweisen“ am Beispiel Jean de Lérys Brasilianischem Tagebuch 1556 – 1558 und die Mühen der Entmystifizierung „westlicher“ Geschlechterkonstruktionen in den Amerikas). In: Patillo-Hess, J. and Smole, M.S. (eds.) Frauen und Männer – Die fiktive Doppelmasse? Wien (2010).
Giebeler, Cornelia. “Identitätspolitiken transkultureller Feminismen im Spiegel indigener Geschlechterkonstruktionen in den Amerikas (Elias Canettis Rückgriff auf „ursprüngliche Lebensweisen“ am Beispiel Jean de Lérys Brasilianischem Tagebuch 1556 – 1558 und die Mühen der Entmystifizierung „westlicher“ Geschlechterkonstruktionen in den Amerikas)”. Frauen und Männer – Die fiktive Doppelmasse?. Ed. John Patillo-Hess and Mario S. Smole. Wien, 2010.
This data publication is cited in the following publications:
This publication cites the following data publications:

Export

0 Marked Publications

Open Data PUB

Search this title in

Google Scholar