Haben gebildetere Mütter gewissenhaftere Kinder? Soziale Herkunft und Persönlichkeitsentwicklung im frühkindlichen Alter

Kaiser T (2012) SFB 882 Working Paper Series; 8.
Bielefeld: DFG Research Center (SFB) 882 From Heterogeneities to Inequalities.

Download
OA
Working Paper | Published | German
Abstract
Nicht-kognitive Fähigkeiten, die sich als relevant für Berufs- und Lebenserfolg erwiesen haben, wurden von der Soziologie lange nicht berücksichtigt. Ihre Wichtigkeit für die Positionierung in der Gesellschaft rückt sie jedoch mittlerweile immer mehr in den Fokus der soziologischen Ungleichheitsforschung und lässt die Frage aufkommen, inwiefern die Genese dieser Merkmale sozialstrukturell beeinflusst ist. Die Ergebnisse auf Basis von Daten der Mutter-Kind-Fragebögen des Sozioökonomischen Panels weisen darauf hin, dass bereits im frühkindlichen Alter die soziale Herkunft einen Einfluss auf die Genese des ungleichheitsrelevanten Persönlichkeitsmerkmals Gewissenhaftigkeit ausübt. Dies geschieht vor allem über die Erziehungspraktiken der Mutter. Diese konnten damit als spezifischer Reproduktionsmechanismus sozialer Ungleichheit identifiziert werden. In diesem Sinne versteht sich diese Studie als Beitrag zur fortschreitenden Integration nicht-kognitiver Fähigkeiten in die deutsche soziologische Ungleichheitsforschung.
Publishing Year
ISSN
PUB-ID

Cite this

Kaiser T. Haben gebildetere Mütter gewissenhaftere Kinder? Soziale Herkunft und Persönlichkeitsentwicklung im frühkindlichen Alter. SFB 882 Working Paper Series. Vol 8. Bielefeld: DFG Research Center (SFB) 882 From Heterogeneities to Inequalities; 2012.
Kaiser, T. (2012). Haben gebildetere Mütter gewissenhaftere Kinder? Soziale Herkunft und Persönlichkeitsentwicklung im frühkindlichen Alter (SFB 882 Working Paper Series, 8). Bielefeld: DFG Research Center (SFB) 882 From Heterogeneities to Inequalities.
Kaiser, T. (2012). Haben gebildetere Mütter gewissenhaftere Kinder? Soziale Herkunft und Persönlichkeitsentwicklung im frühkindlichen Alter. SFB 882 Working Paper Series, 8, Bielefeld: DFG Research Center (SFB) 882 From Heterogeneities to Inequalities.
Kaiser, T., 2012. Haben gebildetere Mütter gewissenhaftere Kinder? Soziale Herkunft und Persönlichkeitsentwicklung im frühkindlichen Alter, SFB 882 Working Paper Series, no.8, Bielefeld: DFG Research Center (SFB) 882 From Heterogeneities to Inequalities.
T. Kaiser, Haben gebildetere Mütter gewissenhaftere Kinder? Soziale Herkunft und Persönlichkeitsentwicklung im frühkindlichen Alter, SFB 882 Working Paper Series, vol. 8, Bielefeld: DFG Research Center (SFB) 882 From Heterogeneities to Inequalities, 2012.
Kaiser, T.: Haben gebildetere Mütter gewissenhaftere Kinder? Soziale Herkunft und Persönlichkeitsentwicklung im frühkindlichen Alter. SFB 882 Working Paper Series, 8. DFG Research Center (SFB) 882 From Heterogeneities to Inequalities, Bielefeld (2012).
Kaiser, Till. Haben gebildetere Mütter gewissenhaftere Kinder? Soziale Herkunft und Persönlichkeitsentwicklung im frühkindlichen Alter. Bielefeld: DFG Research Center (SFB) 882 From Heterogeneities to Inequalities, 2012. SFB 882 Working Paper Series. 8.
Main File(s)
Access Level
OA Open Access
Last Uploaded
2013-01-09 10:59:58

This data publication is cited in the following publications:
This publication cites the following data publications:

Export

0 Marked Publications

Open Data PUB

Search this title in

Google Scholar