Schriftgebrauch im Comasker Zivilprozeß des 13. Jahrhunderts: statutarische Norm und klösterliche Überlieferung

Schulte P (2007)
In: Als die Welt in die Akten kam. Prozeßschriftgut im europäischen Mittelalter. Lepsius S, Wetzstein T (Eds); Rechtsprechung, 27. Frankfurt am Main: Klostermann: 95-138.

Download
Es wurde kein Volltext hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Konferenzbeitrag | Veröffentlicht | Deutsch
Herausgeber
;
Erscheinungsjahr
Titel des Konferenzbandes
Als die Welt in die Akten kam. Prozeßschriftgut im europäischen Mittelalter
Band
27
Seite
95-138
Konferenz
Als die Welt in die Akten kam. Prozeßschriftgut im europäischen Mittelalter
Konferenzort
Frankfurt (Main)
Konferenzdatum
2005
PUB-ID

Zitieren

Schulte P. Schriftgebrauch im Comasker Zivilprozeß des 13. Jahrhunderts: statutarische Norm und klösterliche Überlieferung. In: Lepsius S, Wetzstein T, eds. Als die Welt in die Akten kam. Prozeßschriftgut im europäischen Mittelalter. Rechtsprechung. Vol 27. Frankfurt am Main: Klostermann; 2007: 95-138.
Schulte, P. (2007). Schriftgebrauch im Comasker Zivilprozeß des 13. Jahrhunderts: statutarische Norm und klösterliche Überlieferung. In S. Lepsius & T. Wetzstein (Eds.), Rechtsprechung: Vol. 27. Als die Welt in die Akten kam. Prozeßschriftgut im europäischen Mittelalter (pp. 95-138). Frankfurt am Main: Klostermann.
Schulte, P. (2007). “Schriftgebrauch im Comasker Zivilprozeß des 13. Jahrhunderts: statutarische Norm und klösterliche Überlieferung” in Als die Welt in die Akten kam. Prozeßschriftgut im europäischen Mittelalter, Lepsius, S., and Wetzstein, T. eds. Rechtsprechung, vol. 27, (Frankfurt am Main: Klostermann), 95-138.
Schulte, P., 2007. Schriftgebrauch im Comasker Zivilprozeß des 13. Jahrhunderts: statutarische Norm und klösterliche Überlieferung. In S. Lepsius & T. Wetzstein, eds. Als die Welt in die Akten kam. Prozeßschriftgut im europäischen Mittelalter. Rechtsprechung. no.27 Frankfurt am Main: Klostermann, pp. 95-138.
P. Schulte, “Schriftgebrauch im Comasker Zivilprozeß des 13. Jahrhunderts: statutarische Norm und klösterliche Überlieferung”, Als die Welt in die Akten kam. Prozeßschriftgut im europäischen Mittelalter, S. Lepsius and T. Wetzstein, eds., Rechtsprechung, vol. 27, Frankfurt am Main: Klostermann, 2007, pp.95-138.
Schulte, P.: Schriftgebrauch im Comasker Zivilprozeß des 13. Jahrhunderts: statutarische Norm und klösterliche Überlieferung. In: Lepsius, S. and Wetzstein, T. (eds.) Als die Welt in die Akten kam. Prozeßschriftgut im europäischen Mittelalter. Rechtsprechung. 27, p. 95-138. Klostermann, Frankfurt am Main (2007).
Schulte, Petra. “Schriftgebrauch im Comasker Zivilprozeß des 13. Jahrhunderts: statutarische Norm und klösterliche Überlieferung”. Als die Welt in die Akten kam. Prozeßschriftgut im europäischen Mittelalter. Ed. Susanne Lepsius and Thomas Wetzstein. Frankfurt am Main: Klostermann, 2007.Vol. 27. Rechtsprechung. 95-138.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar
ISBN Suche