Experten in eigener Sache. Der Beitrag psychiatrischer Patienten zur „Irrenrechtsreform“ im 19. und frühen 20. Jahrhundert

Schmuhl H-W (2009)
Sozialpsychiatrische Informationen 39(3): 7-9.

Journal Article | Published | German

No fulltext has been uploaded

Publishing Year
ISSN
PUB-ID

Cite this

Schmuhl H-W. Experten in eigener Sache. Der Beitrag psychiatrischer Patienten zur „Irrenrechtsreform“ im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Sozialpsychiatrische Informationen. 2009;39(3):7-9.
Schmuhl, H. - W. (2009). Experten in eigener Sache. Der Beitrag psychiatrischer Patienten zur „Irrenrechtsreform“ im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Sozialpsychiatrische Informationen, 39(3), 7-9.
Schmuhl, H. - W. (2009). Experten in eigener Sache. Der Beitrag psychiatrischer Patienten zur „Irrenrechtsreform“ im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Sozialpsychiatrische Informationen 39, 7-9.
Schmuhl, H.-W., 2009. Experten in eigener Sache. Der Beitrag psychiatrischer Patienten zur „Irrenrechtsreform“ im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Sozialpsychiatrische Informationen, 39(3), p 7-9.
H.-W. Schmuhl, “Experten in eigener Sache. Der Beitrag psychiatrischer Patienten zur „Irrenrechtsreform“ im 19. und frühen 20. Jahrhundert”, Sozialpsychiatrische Informationen, vol. 39, 2009, pp. 7-9.
Schmuhl, H.-W.: Experten in eigener Sache. Der Beitrag psychiatrischer Patienten zur „Irrenrechtsreform“ im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Sozialpsychiatrische Informationen. 39, 7-9 (2009).
Schmuhl, Hans-Walter. “Experten in eigener Sache. Der Beitrag psychiatrischer Patienten zur „Irrenrechtsreform“ im 19. und frühen 20. Jahrhundert”. Sozialpsychiatrische Informationen 39.3 (2009): 7-9.
This data publication is cited in the following publications:
This publication cites the following data publications:

Export

0 Marked Publications

Open Data PUB

Search this title in

Google Scholar