Antike begreifen. Herders Idee des „tastenden Sehens“ und Goethes Umgang mit Gemmen

Buschmeier M (2012)
In: Weimarer Klassik. Kultur des Sinnlichen. (Schiller-Museum 16. März bis 10. Juni 2012. Eine Ausstellung der Klassik Stiftung Weimar in Kooperation mit dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris. Böhmer S, Holm C, Spinner V, Valk T (Eds);München: Deutscher Kunstverlag: 106-115.

Book Chapter | Published | German

No fulltext has been uploaded

Book Editor
Böhmer, Sebastian ; Holm, Christiane ; Spinner , Veronika ; Valk, Thorsten
Publishing Year
ISBN
PUB-ID

Cite this

Buschmeier M. Antike begreifen. Herders Idee des „tastenden Sehens“ und Goethes Umgang mit Gemmen. In: Böhmer S, Holm C, Spinner V, Valk T, eds. Weimarer Klassik. Kultur des Sinnlichen. (Schiller-Museum 16. März bis 10. Juni 2012. Eine Ausstellung der Klassik Stiftung Weimar in Kooperation mit dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris. München: Deutscher Kunstverlag; 2012: 106-115.
Buschmeier, M. (2012). Antike begreifen. Herders Idee des „tastenden Sehens“ und Goethes Umgang mit Gemmen. In S. Böhmer, C. Holm, V. Spinner, & T. Valk (Eds.), Weimarer Klassik. Kultur des Sinnlichen. (Schiller-Museum 16. März bis 10. Juni 2012. Eine Ausstellung der Klassik Stiftung Weimar in Kooperation mit dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris (pp. 106-115). München: Deutscher Kunstverlag.
Buschmeier, M. (2012). “Antike begreifen. Herders Idee des „tastenden Sehens“ und Goethes Umgang mit Gemmen” in Weimarer Klassik. Kultur des Sinnlichen. (Schiller-Museum 16. März bis 10. Juni 2012. Eine Ausstellung der Klassik Stiftung Weimar in Kooperation mit dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris, ed. S. Böhmer, C. Holm, V. Spinner, and T. Valk (München: Deutscher Kunstverlag), 106-115.
Buschmeier, M., 2012. Antike begreifen. Herders Idee des „tastenden Sehens“ und Goethes Umgang mit Gemmen. In S. Böhmer, et al., eds. Weimarer Klassik. Kultur des Sinnlichen. (Schiller-Museum 16. März bis 10. Juni 2012. Eine Ausstellung der Klassik Stiftung Weimar in Kooperation mit dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris. München: Deutscher Kunstverlag, pp. 106-115.
M. Buschmeier, “Antike begreifen. Herders Idee des „tastenden Sehens“ und Goethes Umgang mit Gemmen”, Weimarer Klassik. Kultur des Sinnlichen. (Schiller-Museum 16. März bis 10. Juni 2012. Eine Ausstellung der Klassik Stiftung Weimar in Kooperation mit dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris, S. Böhmer, et al., eds., München: Deutscher Kunstverlag, 2012, pp.106-115.
Buschmeier, M.: Antike begreifen. Herders Idee des „tastenden Sehens“ und Goethes Umgang mit Gemmen. In: Böhmer, S., Holm, C., Spinner , V., and Valk, T. (eds.) Weimarer Klassik. Kultur des Sinnlichen. (Schiller-Museum 16. März bis 10. Juni 2012. Eine Ausstellung der Klassik Stiftung Weimar in Kooperation mit dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris. p. 106-115. Deutscher Kunstverlag, München (2012).
Buschmeier, Matthias. “Antike begreifen. Herders Idee des „tastenden Sehens“ und Goethes Umgang mit Gemmen”. Weimarer Klassik. Kultur des Sinnlichen. (Schiller-Museum 16. März bis 10. Juni 2012. Eine Ausstellung der Klassik Stiftung Weimar in Kooperation mit dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris. Ed. Sebastian Böhmer, Christiane Holm, Veronika Spinner, and Thorsten Valk. München: Deutscher Kunstverlag, 2012. 106-115.
This data publication is cited in the following publications:
This publication cites the following data publications:

Export

0 Marked Publications

Open Data PUB

Search this title in

Google Scholar
ISBN Search