Die Conjoint-Analyse als Instrument zur Verbesserung des internen Leistungsangebots von Krankenhausabteilungen

Decker R, Schlifter JM, Potthoff S (2002) Working Paper No. 2/02.
Chair of Marketing, Bielefeld University.

Download
Es wurde kein Volltext hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Diskussionspapier | Veröffentlicht | Deutsch
Autor
; ;
Erscheinungsjahr
PUB-ID

Zitieren

Decker R, Schlifter JM, Potthoff S. Die Conjoint-Analyse als Instrument zur Verbesserung des internen Leistungsangebots von Krankenhausabteilungen. Working Paper No. 2/02. Chair of Marketing, Bielefeld University; 2002.
Decker, R., Schlifter, J. M., & Potthoff, S. (2002). Die Conjoint-Analyse als Instrument zur Verbesserung des internen Leistungsangebots von Krankenhausabteilungen (Working Paper No. 2/02). Chair of Marketing, Bielefeld University.
Decker, R., Schlifter, J. M., and Potthoff, S. (2002). Die Conjoint-Analyse als Instrument zur Verbesserung des internen Leistungsangebots von Krankenhausabteilungen. Working Paper No. 2/02, Chair of Marketing, Bielefeld University.
Decker, R., Schlifter, J.M., & Potthoff, S., 2002. Die Conjoint-Analyse als Instrument zur Verbesserung des internen Leistungsangebots von Krankenhausabteilungen, Working Paper No. 2/02, Chair of Marketing, Bielefeld University.
R. Decker, J.M. Schlifter, and S. Potthoff, Die Conjoint-Analyse als Instrument zur Verbesserung des internen Leistungsangebots von Krankenhausabteilungen, Working Paper No. 2/02, Chair of Marketing, Bielefeld University: 2002.
Decker, R., Schlifter, J.M., Potthoff, S.: Die Conjoint-Analyse als Instrument zur Verbesserung des internen Leistungsangebots von Krankenhausabteilungen. Working Paper No. 2/02. Chair of Marketing, Bielefeld University (2002).
Decker, Reinhold, Schlifter, J. M., and Potthoff, S. Die Conjoint-Analyse als Instrument zur Verbesserung des internen Leistungsangebots von Krankenhausabteilungen. Chair of Marketing, Bielefeld University, 2002. Working Paper No. 2/02.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar