"Gott ist tot - Gott ist rot": Max Horkheimer und die Politisierung der Religion um 1968

Eitler P (2009) Historische Politikforschung; 17.
Frankfurt/Main: Campus-Verl.

Dissertation | German

No fulltext has been uploaded

Author
Keywords
Publishing Year
PUB-ID

Cite this

Eitler P. "Gott ist tot - Gott ist rot": Max Horkheimer und die Politisierung der Religion um 1968. Historische Politikforschung; 17. Frankfurt/Main: Campus-Verl.; 2009.
Eitler, P. (2009). "Gott ist tot - Gott ist rot": Max Horkheimer und die Politisierung der Religion um 1968 (Historische Politikforschung; 17). Frankfurt/Main: Campus-Verl.
Eitler, P. (2009). "Gott ist tot - Gott ist rot": Max Horkheimer und die Politisierung der Religion um 1968. Historische Politikforschung; 17, Frankfurt/Main: Campus-Verl.
Eitler, P., 2009. "Gott ist tot - Gott ist rot": Max Horkheimer und die Politisierung der Religion um 1968, Historische Politikforschung; 17, Frankfurt/Main: Campus-Verl.
P. Eitler, "Gott ist tot - Gott ist rot": Max Horkheimer und die Politisierung der Religion um 1968, Historische Politikforschung; 17, Frankfurt/Main: Campus-Verl., 2009.
Eitler, P.: "Gott ist tot - Gott ist rot": Max Horkheimer und die Politisierung der Religion um 1968. Historische Politikforschung; 17. Campus-Verl., Frankfurt/Main (2009).
Eitler, Pascal. "Gott ist tot - Gott ist rot": Max Horkheimer und die Politisierung der Religion um 1968. Frankfurt/Main: Campus-Verl., 2009. Historische Politikforschung; 17.
This data publication is cited in the following publications:
This publication cites the following data publications:

Export

0 Marked Publications

Open Data PUB

Sources

Catalogue.plus!

Search this title in

Google Scholar
ISBN Search