Die Anwendung von L-Prolin als Enzymmimetikum und weitere neue asymmetrische Synthesen mit kleinen organischen Molekülen als chiralen Katalysatoren

Gröger H, Wilken J (2001)
Angewandte Chem. (113): 545-548.

Download
Es wurde kein Volltext hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Zeitschriftenaufsatz | Veröffentlicht | Deutsch
Autor
;
Erscheinungsjahr
Zeitschriftentitel
Angewandte Chem.
Zeitschriftennummer
113
Seite
545-548
PUB-ID

Zitieren

Gröger H, Wilken J. Die Anwendung von L-Prolin als Enzymmimetikum und weitere neue asymmetrische Synthesen mit kleinen organischen Molekülen als chiralen Katalysatoren. Angewandte Chem. 2001;(113):545-548.
Gröger, H., & Wilken, J. (2001). Die Anwendung von L-Prolin als Enzymmimetikum und weitere neue asymmetrische Synthesen mit kleinen organischen Molekülen als chiralen Katalysatoren. Angewandte Chem.(113), 545-548.
Gröger, H., and Wilken, J. (2001). Die Anwendung von L-Prolin als Enzymmimetikum und weitere neue asymmetrische Synthesen mit kleinen organischen Molekülen als chiralen Katalysatoren. Angewandte Chem., 545-548.
Gröger, H., & Wilken, J., 2001. Die Anwendung von L-Prolin als Enzymmimetikum und weitere neue asymmetrische Synthesen mit kleinen organischen Molekülen als chiralen Katalysatoren. Angewandte Chem., (113), p 545-548.
H. Gröger and J. Wilken, “Die Anwendung von L-Prolin als Enzymmimetikum und weitere neue asymmetrische Synthesen mit kleinen organischen Molekülen als chiralen Katalysatoren”, Angewandte Chem., 2001, pp. 545-548.
Gröger, H., Wilken, J.: Die Anwendung von L-Prolin als Enzymmimetikum und weitere neue asymmetrische Synthesen mit kleinen organischen Molekülen als chiralen Katalysatoren. Angewandte Chem. 545-548 (2001).
Gröger, Harald, and Wilken, Jörg. “Die Anwendung von L-Prolin als Enzymmimetikum und weitere neue asymmetrische Synthesen mit kleinen organischen Molekülen als chiralen Katalysatoren”. Angewandte Chem. 113 (2001): 545-548.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar