Modellierung und Simulation von Sprachwandel als Emergenzprodukt kommunikativer Interaktion in Multi-Agenten-Systemen am Beispiel einiger Phänomene aus ostandalusischen Dialekten

Storbeck D (2006)
Bielefeld (Germany): Bielefeld University.

Download
OA
Bielefelder E-Dissertation | Deutsch
Autor
Betreuer
Abstract / Bemerkung
Ziel der Arbeit ist es, eine computationale Grundlage für die Simulation von Sprachwandelsprozessen in Sprachgemeinschaften zu entwerfen und zu implementieren. Als empirische Grundlage wird ein charakteristisches Sprachwandelsphänomen aus andalusischen Dialekten genommen. Die einschlägige Literatur wird revidiert, um die im Wesentlichen auf Schwächung und Koartikulation beruhenden Prozesse zu beschreiben. Als theoretische Grundlage für die Modellierung von Sprachgemeinschaften und kognitiven Sprechermodellen dient eine Kombination aus Elementen einer linguistischen Selektionstheorie, einem gebrauchsbasierten Lexikonmodell und weiteren phonologischen Theorien. Ausgangspunkt für die Modellierung ist die Dokumentation einer bestehenden Simulation der Emergenz von Vokalsystemen in einer virtuellen Sprechergemeinschaft. Dieses Modell wird in drei Phasen so erweitert, dass damit auch Sprachwandelsprozesse als Emergenzprodukte der sprachlichen Interaktion in Sprachgemeinschaften simuliert werden können. Für diverse Aspekte des genannten dialektalen Sprachwandelsprozesses werden entsprechende Modelle entwickelt, implementiert und getestet.
Jahr
PUB-ID

Zitieren

Storbeck D. Modellierung und Simulation von Sprachwandel als Emergenzprodukt kommunikativer Interaktion in Multi-Agenten-Systemen am Beispiel einiger Phänomene aus ostandalusischen Dialekten. Bielefeld (Germany): Bielefeld University; 2006.
Storbeck, D. (2006). Modellierung und Simulation von Sprachwandel als Emergenzprodukt kommunikativer Interaktion in Multi-Agenten-Systemen am Beispiel einiger Phänomene aus ostandalusischen Dialekten. Bielefeld (Germany): Bielefeld University.
Storbeck, D. (2006). Modellierung und Simulation von Sprachwandel als Emergenzprodukt kommunikativer Interaktion in Multi-Agenten-Systemen am Beispiel einiger Phänomene aus ostandalusischen Dialekten. Bielefeld (Germany): Bielefeld University.
Storbeck, D., 2006. Modellierung und Simulation von Sprachwandel als Emergenzprodukt kommunikativer Interaktion in Multi-Agenten-Systemen am Beispiel einiger Phänomene aus ostandalusischen Dialekten, Bielefeld (Germany): Bielefeld University.
D. Storbeck, Modellierung und Simulation von Sprachwandel als Emergenzprodukt kommunikativer Interaktion in Multi-Agenten-Systemen am Beispiel einiger Phänomene aus ostandalusischen Dialekten, Bielefeld (Germany): Bielefeld University, 2006.
Storbeck, D.: Modellierung und Simulation von Sprachwandel als Emergenzprodukt kommunikativer Interaktion in Multi-Agenten-Systemen am Beispiel einiger Phänomene aus ostandalusischen Dialekten. Bielefeld University, Bielefeld (Germany) (2006).
Storbeck, Daniel. Modellierung und Simulation von Sprachwandel als Emergenzprodukt kommunikativer Interaktion in Multi-Agenten-Systemen am Beispiel einiger Phänomene aus ostandalusischen Dialekten. Bielefeld (Germany): Bielefeld University, 2006.
Alle Dateien verfügbar unter der/den folgenden Lizenz(en):
Copyright Statement:
This Item is protected by copyright and/or related rights. [...]
Volltext(e)
Access Level
OA Open Access
Zuletzt Hochgeladen
2017-01-12T13:31:21Z

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar