Morphologische Wortmodellierung für die automatische Sprachverarbeitung : Repräsentation, Verarbeitung, Architektur

Pampel M (2000)
Bielefeld (Germany): Bielefeld University.

Download
OA
OA Programmcode.zip
OA container.tgz
Alle
Bielefelder E-Dissertation | Deutsch
Autor
Betreuer
Abstract / Bemerkung
Diese Dissertation ist primär dem Gebiet der Computermorphologie zugeordnet. Sie soll einen Beitrag zu einem Repräsentations-, Verarbeitungs- und Architektur-Modell zum corpus- und sprecherunabhängigen automatischen, morphologisch-informierten Verstehen fließend gesprochener Sprache liefern. Vor diesem interdisziplinären Hintergrund werden nicht nur computerlinguistische, sondern auch theoretisch-linguistische, psycholinguistische und sprachtechnologische Gesichtspunkte berücksichtigt. Das hier vorgestellte morphologisch-informierte Sprachverstehensmodell schafft die Grundlage für ein automatisches Verstehen neuer Wortformen, die nicht in einem Erkennerlexikon repräsentiert sind, den adäquaten Umgang mit morphologisch-komplexen Wortformen sowie die Verbesserung der akustischen Erkennungsleistung in Systemen zum sprecherunabhängigen Sprachverstehen durch den Einsatz einer interaktiven, erwartungsgesteuerten Spracherkennungsarchitektur. Ein Neuwortverstehen wird durch constraint-basierte Beschreibungen morphologischer Kombinatorik möglich. Hierzu werden zeitannotierte, unterspezifizierte, autosegmentale Merkmalsstruktur-Verbände, die für die Beschreibung fließend gesprochener Sprache geeignet sind und die Verarbeitung von phonologischen und prosodischen Ereignissen erlauben, verwendet. Die notwendige Flexibilität in der Beschreibung von Kompositionalität in fließend gesprochener Sprache wird durch eine temporale Interpretation der zu komponierenden Einheiten mit direktem Bezug zum Sprachsignal erreicht. Für das auf der Grundlage des Modells basierende MorProPa-System zum morpho-prosodischen, parametrisierbaren Parsing wurde eine quantitative und eine qualitative Evaluation durchgeführt.
Jahr
PUB-ID

Zitieren

Pampel M. Morphologische Wortmodellierung für die automatische Sprachverarbeitung : Repräsentation, Verarbeitung, Architektur. Bielefeld (Germany): Bielefeld University; 2000.
Pampel, M. (2000). Morphologische Wortmodellierung für die automatische Sprachverarbeitung : Repräsentation, Verarbeitung, Architektur. Bielefeld (Germany): Bielefeld University.
Pampel, M. (2000). Morphologische Wortmodellierung für die automatische Sprachverarbeitung : Repräsentation, Verarbeitung, Architektur. Bielefeld (Germany): Bielefeld University.
Pampel, M., 2000. Morphologische Wortmodellierung für die automatische Sprachverarbeitung : Repräsentation, Verarbeitung, Architektur, Bielefeld (Germany): Bielefeld University.
M. Pampel, Morphologische Wortmodellierung für die automatische Sprachverarbeitung : Repräsentation, Verarbeitung, Architektur, Bielefeld (Germany): Bielefeld University, 2000.
Pampel, M.: Morphologische Wortmodellierung für die automatische Sprachverarbeitung : Repräsentation, Verarbeitung, Architektur. Bielefeld University, Bielefeld (Germany) (2000).
Pampel, Martina. Morphologische Wortmodellierung für die automatische Sprachverarbeitung : Repräsentation, Verarbeitung, Architektur. Bielefeld (Germany): Bielefeld University, 2000.
Alle Dateien verfügbar unter der/den folgenden Lizenz(en):
Copyright Statement:
This Item is protected by copyright and/or related rights. [...]
Volltext(e)
Access Level
OA Open Access
Zuletzt Hochgeladen
1970-01-01T00:00:00Z
Access Level
OA Open Access
Zuletzt Hochgeladen
1970-01-01T00:00:00Z
Access Level
OA Open Access
Zuletzt Hochgeladen
1970-01-01T00:00:00Z
Access Level
OA Open Access
Zuletzt Hochgeladen
1970-01-01T00:00:00Z

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar