Die gesellschaftliche Wirklichkeit der Polizei : eine empirische Untersuchung zur Rationalität polizeilichen Handelns

Jacobsen A (2001)
Bielefeld (Germany): Bielefeld University.

Download
OA
OA 05_T2.pdf
OA 06_T3_1.pdf
All
Bielefeld Dissertation | German
Author
Supervisor
Amann, Klaus
Alternative Title
The social construction of police : empirical studies on police action
Abstract
Der empirische Gegenstand der ethnografischen Studie ist die Praxis der Polizei, zu der ich durch einen sechsmonatigen Aufenthalt in einem Präsidium mittels teilnehmender Beobachtung Zugang erhielt. In einem ersten Schritt verschaffte ich mir einen Einblick in verschiedene Arbeitsbereiche. Dieses Material war die Grundlage für eine analytische Beschreibung von unterschiedlichen polizeilichen Arbeitsprozessen, deren Zusammenspiel eine besondere Systematik der Polizeiarbeit erkennen lässt. Entgegen gängiger Auffassungen von Polizei und Polizeiforschung, die das zentrale Moment der Polizeiarbeit "auf der Straße" verorten, wird gezeigt, dass die Ausbildung polizeilicher Relevanzen vor allem durch die spezifischen Verfahren der Berichterstattung innerhalb des Präsidiums prozessiert werden. Um weiteren Aufschluss über die Art und Weise der Erarbeitung polizeilicher Relevanzen zu gewinnen, habe ich in einem zweiten Schritt meine Beobachtungen auf einen Ort fokussiert, an dem unterschiedliche Berichterstattungen nicht nur hergestellt werden, sondern auch Gegenstand von internen Aushandlungsprozessen sind: den Lageberichten der polizeilichen Führungskräfte. Ihre ethnografische Analyse ergibt eine polizeiliche Handlungstheorie, die als praktisches Raster dient, "die Welt" zu ordnen, zu erfassen und die polizeilichen Handlungsoptionen zu bestimmen. Die beständige Anwendung der Handlungstheorie ermöglicht es der Polizei, sowohl auf Seiten der "Weltteilnehmer" wie auch auf Seiten der Polizei selbst Akteure, Aktivitäten und Aktivitätsorte zu bestimmen und in einen relevanten Zusammenhang zu stellen. Die praktizierte Handlungstheorie erweist sich als grundlegendes Muster, mit der die Polizeiarbeit organisiert wird. Die soziologische Analyse und Formulierung dieses professionellen Musters ermöglicht den Blick darauf, was die polizeiliche Handlungstheorie nicht zu fokussieren vermag: Sie stösst dort an ihre Grenzen, wo die Kombination der "weltlichen" Akteure, ihrer Aktivitäten und Aktivitätsorte scheitert, wie am Beispiel der Organisierten Kriminalität gezeigt wird. Die praxisorientierte Analyse der Polizeiarbeit bietet Erkenntnisse über Verlaufslogiken und Konsequenzen polizeilichen Handelns, die sowohl für die polizeiliche Praxis selbst wie auch für eine rechtsstaatliche und demokratietheoretische Perspektive auf die Polizei fruchtbar zu machen sind.
Year
PUB-ID

Cite this

Jacobsen A. Die gesellschaftliche Wirklichkeit der Polizei : eine empirische Untersuchung zur Rationalität polizeilichen Handelns. Bielefeld (Germany): Bielefeld University; 2001.
Jacobsen, A. (2001). Die gesellschaftliche Wirklichkeit der Polizei : eine empirische Untersuchung zur Rationalität polizeilichen Handelns. Bielefeld (Germany): Bielefeld University.
Jacobsen, A. (2001). Die gesellschaftliche Wirklichkeit der Polizei : eine empirische Untersuchung zur Rationalität polizeilichen Handelns. Bielefeld (Germany): Bielefeld University.
Jacobsen, A., 2001. Die gesellschaftliche Wirklichkeit der Polizei : eine empirische Untersuchung zur Rationalität polizeilichen Handelns, Bielefeld (Germany): Bielefeld University.
A. Jacobsen, Die gesellschaftliche Wirklichkeit der Polizei : eine empirische Untersuchung zur Rationalität polizeilichen Handelns, Bielefeld (Germany): Bielefeld University, 2001.
Jacobsen, A.: Die gesellschaftliche Wirklichkeit der Polizei : eine empirische Untersuchung zur Rationalität polizeilichen Handelns. Bielefeld University, Bielefeld (Germany) (2001).
Jacobsen, Astrid. Die gesellschaftliche Wirklichkeit der Polizei : eine empirische Untersuchung zur Rationalität polizeilichen Handelns. Bielefeld (Germany): Bielefeld University, 2001.
Main File(s)
File Name
Access Level
OA Open Access
File Name
Access Level
OA Open Access
File Name
Access Level
OA Open Access
File Name
Access Level
OA Open Access
File Name
Access Level
OA Open Access
File Name
Access Level
OA Open Access
File Name
Access Level
OA Open Access
File Name
Access Level
OA Open Access
File Name
Access Level
OA Open Access
File Name
Access Level
OA Open Access
Access Level
OA Open Access
Access Level
OA Open Access

This data publication is cited in the following publications:
This publication cites the following data publications:

Export

0 Marked Publications

Open Data PUB

Sources

Catalogue.plus!

Search this title in

Google Scholar