Die aufgedrängte Digitalisierung : Schranken der Obliegenheit zu rechtsgeschäftlicher Kommunikation über elektronische Medien dargestellt am Beispiel der Verlagerung konventionell erbrachter Girodienstleistungen auf Bankautomaten

Schweiger D (2004)
Bielefeld (Germany): Bielefeld University.

Download
OA
Bielefelder E-Dissertation | Deutsch
Autor
Betreuer
Abstract / Bemerkung
Der Kontrast zwischen der zunehmenden Digitalisierung des rechtsgeschäftlichen Lebens einerseits und der Tatsache, dass ein signifikanter Anteil der bundesdeutschen Bevölkerung künftig wohl auf Dauer die technischen Innovationen der als "elektronische Revolution" apostrophierten Entwicklung nicht nutzen wird, wirft die Frage nach der zivilrechtlichen Position desjenigen auf, der sich der Nutzung neuer Medien widersetzt. Die Arbeit nimmt dies zum Anlass, die rechtlichen Grenzen der Obliegenheit zu elektronischer Kommunikation zunächst allgemein, im Folgenden dann anhand des Giroverhältnisses zwischen Bank und Kunden nachzuzeichnen, das sich in der Vergangenheit stets als Spielplatz von Digitalisierungstendenzen erwiesen hat.
Jahr
PUB-ID

Zitieren

Schweiger D. Die aufgedrängte Digitalisierung : Schranken der Obliegenheit zu rechtsgeschäftlicher Kommunikation über elektronische Medien dargestellt am Beispiel der Verlagerung konventionell erbrachter Girodienstleistungen auf Bankautomaten. Bielefeld (Germany): Bielefeld University; 2004.
Schweiger, D. (2004). Die aufgedrängte Digitalisierung : Schranken der Obliegenheit zu rechtsgeschäftlicher Kommunikation über elektronische Medien dargestellt am Beispiel der Verlagerung konventionell erbrachter Girodienstleistungen auf Bankautomaten. Bielefeld (Germany): Bielefeld University.
Schweiger, D. (2004). Die aufgedrängte Digitalisierung : Schranken der Obliegenheit zu rechtsgeschäftlicher Kommunikation über elektronische Medien dargestellt am Beispiel der Verlagerung konventionell erbrachter Girodienstleistungen auf Bankautomaten. Bielefeld (Germany): Bielefeld University.
Schweiger, D., 2004. Die aufgedrängte Digitalisierung : Schranken der Obliegenheit zu rechtsgeschäftlicher Kommunikation über elektronische Medien dargestellt am Beispiel der Verlagerung konventionell erbrachter Girodienstleistungen auf Bankautomaten, Bielefeld (Germany): Bielefeld University.
D. Schweiger, Die aufgedrängte Digitalisierung : Schranken der Obliegenheit zu rechtsgeschäftlicher Kommunikation über elektronische Medien dargestellt am Beispiel der Verlagerung konventionell erbrachter Girodienstleistungen auf Bankautomaten, Bielefeld (Germany): Bielefeld University, 2004.
Schweiger, D.: Die aufgedrängte Digitalisierung : Schranken der Obliegenheit zu rechtsgeschäftlicher Kommunikation über elektronische Medien dargestellt am Beispiel der Verlagerung konventionell erbrachter Girodienstleistungen auf Bankautomaten. Bielefeld University, Bielefeld (Germany) (2004).
Schweiger, Daniel. Die aufgedrängte Digitalisierung : Schranken der Obliegenheit zu rechtsgeschäftlicher Kommunikation über elektronische Medien dargestellt am Beispiel der Verlagerung konventionell erbrachter Girodienstleistungen auf Bankautomaten. Bielefeld (Germany): Bielefeld University, 2004.
Alle Dateien verfügbar unter der/den folgenden Lizenz(en):
Copyright Statement:
This Item is protected by copyright and/or related rights. [...]
Volltext(e)
Access Level
OA Open Access
Zuletzt Hochgeladen
1970-01-01T00:00:00Z

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar