Selbststeuerung im Sportspiel mittels interaktiver Sonifikation

Höner O, Hermann T (2005)
In: Selbststeuerung im Sport. Seelig H, Göhner W, Fuchs R (Eds); , 144. Hamburg: Czwalina: 55.

Download
Es wurde kein Volltext hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Sammelwerksbeitrag | Veröffentlicht | Deutsch
Autor
;
Herausgeber
; ;
Abstract / Bemerkung
Die visuelle Informationsaufnahme im Sportspiel kann ohne Zweifel als die bedeutendste Informationsquelle für die Selbststeuerung der Akteure angesehen werden. Ohne die Bedeutung anderer Afferenzsysteme zu leugnen, konzentrieren sich demzufolge die meisten Studien zum Antizipations- und Entscheidungshandeln in der Sportspielforschung auf die Analyse der visuellen Informationsaufnahme und -verarbeitung (vgl. Höner, i.D.). Als weitere Konsequenz führt die Dominanz visuell-basierter Selbststeuerungsprozesse in der Praxis dazu, dass Menschen mit Sehschädigung einen erschwerten Zugang zu Sportspielen haben. In einem interdisziplinären Forschungsprojekt sollen die adaptierbaren Stärken des auditiven Wahrnehmungssystems zum Anlass genommen werden, neue Spielformen zu entwickeln, die vor allem auf Basis non-visueller, auditiver Information gespielt werden können und damit insbesondere eine Alternative für den Sehgeschädigten-Sport darstellen. Hierzu wird mit der Anwendung der Methode der interaktiven Sonifikation (vgl. Hermann & Hunt, 2004) ein neuer Weg beschritten, der die mittlerweile vorhandenen technischen Möglichkeiten akustischer Datenpräsentation für die Entwicklung auditiver Sportspiele nutzbar macht. Als Zielspiel wird mit dem Badminton ein traditionelles Rückschlagspiel anvisiert, das mit dem Arbeitstitel ,,Blindminton'' bezeichnet wird.
Stichworte
Erscheinungsjahr
Buchtitel
Selbststeuerung im Sport
Band
144
Seite
55
PUB-ID

Zitieren

Höner O, Hermann T. Selbststeuerung im Sportspiel mittels interaktiver Sonifikation. In: Seelig H, Göhner W, Fuchs R, eds. Selbststeuerung im Sport. Vol 144. Hamburg: Czwalina; 2005: 55.
Höner, O., & Hermann, T. (2005). Selbststeuerung im Sportspiel mittels interaktiver Sonifikation. In H. Seelig, W. Göhner, & R. Fuchs (Eds.), Selbststeuerung im Sport (Vol. 144, p. 55). Hamburg: Czwalina.
Höner, O., and Hermann, T. (2005). “Selbststeuerung im Sportspiel mittels interaktiver Sonifikation” in Selbststeuerung im Sport, Seelig, H., Göhner, W., and Fuchs, R. eds., vol. 144, (Hamburg: Czwalina), 55.
Höner, O., & Hermann, T., 2005. Selbststeuerung im Sportspiel mittels interaktiver Sonifikation. In H. Seelig, W. Göhner, & R. Fuchs, eds. Selbststeuerung im Sport. no.144 Hamburg: Czwalina, pp. 55.
O. Höner and T. Hermann, “Selbststeuerung im Sportspiel mittels interaktiver Sonifikation”, Selbststeuerung im Sport, H. Seelig, W. Göhner, and R. Fuchs, eds., vol. 144, Hamburg: Czwalina, 2005, pp.55.
Höner, O., Hermann, T.: Selbststeuerung im Sportspiel mittels interaktiver Sonifikation. In: Seelig, H., Göhner, W., and Fuchs, R. (eds.) Selbststeuerung im Sport. 144, p. 55. Czwalina, Hamburg (2005).
Höner, Oliver, and Hermann, Thomas. “Selbststeuerung im Sportspiel mittels interaktiver Sonifikation”. Selbststeuerung im Sport. Ed. H. Seelig, W. Göhner, and R. Fuchs. Hamburg: Czwalina, 2005.Vol. 144. 55.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar
ISBN Suche