Das Fünf-Faktoren-Modell als umfassendes Modell der Persönlichkeitsbeurteilung. Konsequenzen für die Eignungsdiagnostik

Ostendorf F (1991)
In: Eignungsdiagnostik in Forschung und Praxis. Beiträge zur Organisationspsychologie. Schuler H, Funke U (Eds); , 10. Göttingen: Hogrefe: 234-237.

Download
Es wurde kein Volltext hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Sammelwerksbeitrag | Veröffentlicht | Deutsch
Autor
Herausgeber
;
Erscheinungsjahr
Buchtitel
Eignungsdiagnostik in Forschung und Praxis. Beiträge zur Organisationspsychologie
Band
10
Seite
234-237
PUB-ID

Zitieren

Ostendorf F. Das Fünf-Faktoren-Modell als umfassendes Modell der Persönlichkeitsbeurteilung. Konsequenzen für die Eignungsdiagnostik. In: Schuler H, Funke U, eds. Eignungsdiagnostik in Forschung und Praxis. Beiträge zur Organisationspsychologie. Vol 10. Göttingen: Hogrefe; 1991: 234-237.
Ostendorf, F. (1991). Das Fünf-Faktoren-Modell als umfassendes Modell der Persönlichkeitsbeurteilung. Konsequenzen für die Eignungsdiagnostik. In H. Schuler & U. Funke (Eds.), Eignungsdiagnostik in Forschung und Praxis. Beiträge zur Organisationspsychologie (Vol. 10, pp. 234-237). Göttingen: Hogrefe.
Ostendorf, F. (1991). “Das Fünf-Faktoren-Modell als umfassendes Modell der Persönlichkeitsbeurteilung. Konsequenzen für die Eignungsdiagnostik” in Eignungsdiagnostik in Forschung und Praxis. Beiträge zur Organisationspsychologie, Schuler, H., and Funke, U. eds., vol. 10, (Göttingen: Hogrefe), 234-237.
Ostendorf, F., 1991. Das Fünf-Faktoren-Modell als umfassendes Modell der Persönlichkeitsbeurteilung. Konsequenzen für die Eignungsdiagnostik. In H. Schuler & U. Funke, eds. Eignungsdiagnostik in Forschung und Praxis. Beiträge zur Organisationspsychologie. no.10 Göttingen: Hogrefe, pp. 234-237.
F. Ostendorf, “Das Fünf-Faktoren-Modell als umfassendes Modell der Persönlichkeitsbeurteilung. Konsequenzen für die Eignungsdiagnostik”, Eignungsdiagnostik in Forschung und Praxis. Beiträge zur Organisationspsychologie, H. Schuler and U. Funke, eds., vol. 10, Göttingen: Hogrefe, 1991, pp.234-237.
Ostendorf, F.: Das Fünf-Faktoren-Modell als umfassendes Modell der Persönlichkeitsbeurteilung. Konsequenzen für die Eignungsdiagnostik. In: Schuler, H. and Funke, U. (eds.) Eignungsdiagnostik in Forschung und Praxis. Beiträge zur Organisationspsychologie. 10, p. 234-237. Hogrefe, Göttingen (1991).
Ostendorf, Fritz. “Das Fünf-Faktoren-Modell als umfassendes Modell der Persönlichkeitsbeurteilung. Konsequenzen für die Eignungsdiagnostik”. Eignungsdiagnostik in Forschung und Praxis. Beiträge zur Organisationspsychologie. Ed. H. Schuler and U. Funke. Göttingen: Hogrefe, 1991.Vol. 10. 234-237.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar
ISBN Suche