Das Fünf-Faktoren-Modell als umfassendes Modell der Persönlichkeitsbeurteilung. Konsequenzen für die Eignungsdiagnostik

Ostendorf F (1991)
In: Eignungsdiagnostik in Forschung und Praxis. Beiträge zur Organisationspsychologie. Schuler H, Funke U (Eds);10. Göttingen: Hogrefe: 234-237.

Book Chapter | Published | German

No fulltext has been uploaded

Author
Book Editor
Schuler, H. ; Funke, U.
Publishing Year
PUB-ID

Cite this

Ostendorf F. Das Fünf-Faktoren-Modell als umfassendes Modell der Persönlichkeitsbeurteilung. Konsequenzen für die Eignungsdiagnostik. In: Schuler H, Funke U, eds. Eignungsdiagnostik in Forschung und Praxis. Beiträge zur Organisationspsychologie. Vol 10. Göttingen: Hogrefe; 1991: 234-237.
Ostendorf, F. (1991). Das Fünf-Faktoren-Modell als umfassendes Modell der Persönlichkeitsbeurteilung. Konsequenzen für die Eignungsdiagnostik. In H. Schuler & U. Funke (Eds.), Eignungsdiagnostik in Forschung und Praxis. Beiträge zur Organisationspsychologie (Vol. 10, pp. 234-237). Göttingen: Hogrefe.
Ostendorf, F. (1991). “Das Fünf-Faktoren-Modell als umfassendes Modell der Persönlichkeitsbeurteilung. Konsequenzen für die Eignungsdiagnostik” in Eignungsdiagnostik in Forschung und Praxis. Beiträge zur Organisationspsychologie, ed. H. Schuler and U. Funke, vol. 10, (Göttingen: Hogrefe), 234-237.
Ostendorf, F., 1991. Das Fünf-Faktoren-Modell als umfassendes Modell der Persönlichkeitsbeurteilung. Konsequenzen für die Eignungsdiagnostik. In H. Schuler & U. Funke, eds. Eignungsdiagnostik in Forschung und Praxis. Beiträge zur Organisationspsychologie. no.10 Göttingen: Hogrefe, pp. 234-237.
F. Ostendorf, “Das Fünf-Faktoren-Modell als umfassendes Modell der Persönlichkeitsbeurteilung. Konsequenzen für die Eignungsdiagnostik”, Eignungsdiagnostik in Forschung und Praxis. Beiträge zur Organisationspsychologie, H. Schuler and U. Funke, eds., vol. 10, Göttingen: Hogrefe, 1991, pp.234-237.
Ostendorf, F.: Das Fünf-Faktoren-Modell als umfassendes Modell der Persönlichkeitsbeurteilung. Konsequenzen für die Eignungsdiagnostik. In: Schuler, H. and Funke, U. (eds.) Eignungsdiagnostik in Forschung und Praxis. Beiträge zur Organisationspsychologie. 10, p. 234-237. Hogrefe, Göttingen (1991).
Ostendorf, Fritz. “Das Fünf-Faktoren-Modell als umfassendes Modell der Persönlichkeitsbeurteilung. Konsequenzen für die Eignungsdiagnostik”. Eignungsdiagnostik in Forschung und Praxis. Beiträge zur Organisationspsychologie. Ed. H. Schuler and U. Funke. Göttingen: Hogrefe, 1991.Vol. 10. 234-237.
This data publication is cited in the following publications:
This publication cites the following data publications:

Export

0 Marked Publications

Open Data PUB

Search this title in

Google Scholar
ISBN Search