Clusteranalytische Auswahl prototypischer Fälle für qualitative Untersuchungen. Zur triangulativen Verknüpfung quantitativer und qualitativer Methoden.

Treumann KP (2005)
In: Aktuelle Aspekte pädagogisch-psychologischer Forschung. Schilling S, Sparfeldt J, Prinsken C (Eds);41-70. Münster u.a.: Waxmann: 41-70.

Book Chapter | Published | German

No fulltext has been uploaded

Book Editor
Schilling, S. ; Sparfeldt, J. ; Prinsken, C.
Publishing Year
PUB-ID

Cite this

Treumann KP. Clusteranalytische Auswahl prototypischer Fälle für qualitative Untersuchungen. Zur triangulativen Verknüpfung quantitativer und qualitativer Methoden. In: Schilling S, Sparfeldt J, Prinsken C, eds. Aktuelle Aspekte pädagogisch-psychologischer Forschung. Vol 41-70. Münster u.a.: Waxmann; 2005: 41-70.
Treumann, K. P. (2005). Clusteranalytische Auswahl prototypischer Fälle für qualitative Untersuchungen. Zur triangulativen Verknüpfung quantitativer und qualitativer Methoden. In S. Schilling, J. Sparfeldt, & C. Prinsken (Eds.), Aktuelle Aspekte pädagogisch-psychologischer Forschung. (Vol. 41-70, pp. 41-70). Münster u.a.: Waxmann.
Treumann, K. P. (2005). “Clusteranalytische Auswahl prototypischer Fälle für qualitative Untersuchungen. Zur triangulativen Verknüpfung quantitativer und qualitativer Methoden.” in Aktuelle Aspekte pädagogisch-psychologischer Forschung., ed. S. Schilling, J. Sparfeldt, and C. Prinsken, vol. 41-70, (Münster u.a.: Waxmann), 41-70.
Treumann, K.P., 2005. Clusteranalytische Auswahl prototypischer Fälle für qualitative Untersuchungen. Zur triangulativen Verknüpfung quantitativer und qualitativer Methoden. In S. Schilling, J. Sparfeldt, & C. Prinsken, eds. Aktuelle Aspekte pädagogisch-psychologischer Forschung. no.41-70 Münster u.a.: Waxmann, pp. 41-70.
K.P. Treumann, “Clusteranalytische Auswahl prototypischer Fälle für qualitative Untersuchungen. Zur triangulativen Verknüpfung quantitativer und qualitativer Methoden.”, Aktuelle Aspekte pädagogisch-psychologischer Forschung., S. Schilling, J. Sparfeldt, and C. Prinsken, eds., vol. 41-70, Münster u.a.: Waxmann, 2005, pp.41-70.
Treumann, K.P.: Clusteranalytische Auswahl prototypischer Fälle für qualitative Untersuchungen. Zur triangulativen Verknüpfung quantitativer und qualitativer Methoden. In: Schilling, S., Sparfeldt, J., and Prinsken, C. (eds.) Aktuelle Aspekte pädagogisch-psychologischer Forschung. 41-70, p. 41-70. Waxmann, Münster u.a. (2005).
Treumann, Klaus Peter. “Clusteranalytische Auswahl prototypischer Fälle für qualitative Untersuchungen. Zur triangulativen Verknüpfung quantitativer und qualitativer Methoden.”. Aktuelle Aspekte pädagogisch-psychologischer Forschung. Ed. S. Schilling, J. Sparfeldt, and C. Prinsken. Münster u.a.: Waxmann, 2005.Vol. 41-70. 41-70.
This data publication is cited in the following publications:
This publication cites the following data publications:

Export

0 Marked Publications

Open Data PUB

Search this title in

Google Scholar