Die Besonderheiten frühkindlichen Lernens bei Vögeln

Bischof H-J (1998)
Biologie in unserer Zeit 28(4): 214-221.

Download
Es wurde kein Volltext hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Zeitschriftenaufsatz | Veröffentlicht | Deutsch
Abstract / Bemerkung
Daß Kinder leichter lernen als Erwachsene, ist eine alltägliche Erfahrung, Die Volksweisheit „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr” macht dies deutlich. Der wissenschaftliche Nachweis, daß bestimmte Lernvorgänge, wie das Lernen der Muttersprache oder die Entstehung sozialer Bindungen, vorwiegend in frühen Altersstadien erfolgen, ist dagegen beim Menschen schwer zu führen. Auch die zweite Vermutung, daß solche frühen Lernvorgänge wesentlich stabiler sind, die gelernte Information also nicht so leicht wieder vergessen wird im Vergleich zu dem, was wir als Erwachsene lernen, ist schwer zu beweisen, da wir aus begreiflichen Gründen solche Fragestellungen beim Menschen nicht experimentell angehen können. Möglicherweise stellen die in der Ethologie schon lange bekannten und gut untersuchten Phänomene der Prägung und des Gesanglernens bei Vögeln brauchbare Modelle für die Sozial- oder Sprachentwicklung des Menschen dar. Auch bei diesen findet man eine weitgehende Beschränkung der Lernfähigkeit auf die Zeit der Jugendentwicklung und eine besonders stabile Fixierung der gelernten Information. Bei diesen Modellen ist es möglich, durch Experimente mehr über die Besonderheiten frühkindlicher Lernvorgänge und ihre physiologischen Grundlagen zu erfahren. Ich werde im folgenden, ausgehend von Untersuchungen der sexuellen Prägung, die Prinzipien frühkindlicher Lernvorgänge bei Vögeln herausarbeiten und anschließend diskutieren, wie weit die Befunde am Tiermodell auf den Menschen übertragen werden können.
Erscheinungsjahr
Zeitschriftentitel
Biologie in unserer Zeit
Band
28
Zeitschriftennummer
4
Seite
214-221
ISSN
eISSN
PUB-ID

Zitieren

Bischof H-J. Die Besonderheiten frühkindlichen Lernens bei Vögeln. Biologie in unserer Zeit. 1998;28(4):214-221.
Bischof, H. - J. (1998). Die Besonderheiten frühkindlichen Lernens bei Vögeln. Biologie in unserer Zeit, 28(4), 214-221. doi:10.1002/biuz.960280405
Bischof, H. - J. (1998). Die Besonderheiten frühkindlichen Lernens bei Vögeln. Biologie in unserer Zeit 28, 214-221.
Bischof, H.-J., 1998. Die Besonderheiten frühkindlichen Lernens bei Vögeln. Biologie in unserer Zeit, 28(4), p 214-221.
H.-J. Bischof, “Die Besonderheiten frühkindlichen Lernens bei Vögeln”, Biologie in unserer Zeit, vol. 28, 1998, pp. 214-221.
Bischof, H.-J.: Die Besonderheiten frühkindlichen Lernens bei Vögeln. Biologie in unserer Zeit. 28, 214-221 (1998).
Bischof, Hans-Joachim. “Die Besonderheiten frühkindlichen Lernens bei Vögeln”. Biologie in unserer Zeit 28.4 (1998): 214-221.
Link(s) zu Volltext(en)
Access Level
Restricted Closed Access

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar