Freiheitsentziehung und Grundgesetz

Gusy C (1992)
Neue juristische Wochenschrift 45(8): 457-463.

Download
OA
Journal Article | Published | German
Abstract
Die Freiheit der Person wird zu Recht als „hoher Wert“ bezeichnet. Der grundrechtliche Schutz vor Verhaftung, das habeas-corpus-Grundrecht, zählt zu den ältesten Errungenschaften des Verfassungsrechts. In der alltäglichen Entscheidungsroutine der Untergerichte scheinen jene Rechte aber bisweilen eher als lästige Formalie empfunden zu werden. Nicht zuletzt deshalb ist Art. 104 GG regelmäßiger Gegenstand von Entscheidungen des BVerfG. Der Beitrag erörtert Rechtsfragen des Art. 104 GG.
Publishing Year
PUB-ID

Cite this

Gusy C. Freiheitsentziehung und Grundgesetz. Neue juristische Wochenschrift. 1992;45(8):457-463.
Gusy, C. (1992). Freiheitsentziehung und Grundgesetz. Neue juristische Wochenschrift, 45(8), 457-463.
Gusy, C. (1992). Freiheitsentziehung und Grundgesetz. Neue juristische Wochenschrift 45, 457-463.
Gusy, C., 1992. Freiheitsentziehung und Grundgesetz. Neue juristische Wochenschrift, 45(8), p 457-463.
C. Gusy, “Freiheitsentziehung und Grundgesetz”, Neue juristische Wochenschrift, vol. 45, 1992, pp. 457-463.
Gusy, C.: Freiheitsentziehung und Grundgesetz. Neue juristische Wochenschrift. 45, 457-463 (1992).
Gusy, Christoph. “Freiheitsentziehung und Grundgesetz”. Neue juristische Wochenschrift 45.8 (1992): 457-463.
Main File(s)
File Name
Access Level
OA Open Access

This data publication is cited in the following publications:
This publication cites the following data publications:

Export

0 Marked Publications

Open Data PUB

Search this title in

Google Scholar