Schulen ohne Schüler? Der Schülerzahlenrückgang in der Sekundarstufe und seine pädagogischen Konsequenzen

Tillmann K-J (1982)
Westermanns pädagogische Beiträge 34(11): 498-500.

Download
OA
Journal Article | Published | German
Publishing Year
ISSN
PUB-ID

Cite this

Tillmann K-J. Schulen ohne Schüler? Der Schülerzahlenrückgang in der Sekundarstufe und seine pädagogischen Konsequenzen. Westermanns pädagogische Beiträge. 1982;34(11):498-500.
Tillmann, K. - J. (1982). Schulen ohne Schüler? Der Schülerzahlenrückgang in der Sekundarstufe und seine pädagogischen Konsequenzen. Westermanns pädagogische Beiträge, 34(11), 498-500.
Tillmann, K. - J. (1982). Schulen ohne Schüler? Der Schülerzahlenrückgang in der Sekundarstufe und seine pädagogischen Konsequenzen. Westermanns pädagogische Beiträge 34, 498-500.
Tillmann, K.-J., 1982. Schulen ohne Schüler? Der Schülerzahlenrückgang in der Sekundarstufe und seine pädagogischen Konsequenzen. Westermanns pädagogische Beiträge, 34(11), p 498-500.
K.-J. Tillmann, “Schulen ohne Schüler? Der Schülerzahlenrückgang in der Sekundarstufe und seine pädagogischen Konsequenzen”, Westermanns pädagogische Beiträge, vol. 34, 1982, pp. 498-500.
Tillmann, K.-J.: Schulen ohne Schüler? Der Schülerzahlenrückgang in der Sekundarstufe und seine pädagogischen Konsequenzen. Westermanns pädagogische Beiträge. 34, 498-500 (1982).
Tillmann, Klaus-Jürgen. “Schulen ohne Schüler? Der Schülerzahlenrückgang in der Sekundarstufe und seine pädagogischen Konsequenzen”. Westermanns pädagogische Beiträge 34.11 (1982): 498-500.
Main File(s)
Access Level
OA Open Access

This data publication is cited in the following publications:
This publication cites the following data publications:

Export

0 Marked Publications

Open Data PUB

Search this title in

Google Scholar