Schriftliche Subtraktion - Änderungen erforderlich!

Padberg F (1994)
Mathematische Unterrichtspraxis 15(2): 24-34.

Download
OA
Journal Article | Published | German
Abstract
In Deutschland ist bei der schriftlichen Subtraktion seit dem Ende der fünfziger Jahre das Ergänzungsverfahren – also die Plus-Sprechweise – vorgeschrieben, als Übertragstechnik ist nur die Erweiterungs- bzw. Auffülltechnik erlaubt. Ein Blick über unsere Grenzen zeigt, dass sonst dagegen das Abziehverfahren – also die Minus-Sprechweise – kombiniert mit der Borgetechnik weltweit am stärksten verbreitet ist. Ein gründlicher Vergleich der verschiedenen Subtraktionsverfahren auf empirischer, unterrichtspraktischer und theoretischer Grundlage soll daher im folgenden aufzeigen, ob und wieweit diese Entscheidung in Deutschland aus den fünfziger Jahren heute im Taschenrechner- und Computerzeitalter noch berechtigt und haltbar ist.
Publishing Year
ISSN
PUB-ID

Cite this

Padberg F. Schriftliche Subtraktion - Änderungen erforderlich!. Mathematische Unterrichtspraxis. 1994;15(2):24-34.
Padberg, F. (1994). Schriftliche Subtraktion - Änderungen erforderlich!. Mathematische Unterrichtspraxis, 15(2), 24-34.
Padberg, F. (1994). Schriftliche Subtraktion - Änderungen erforderlich!. Mathematische Unterrichtspraxis 15, 24-34.
Padberg, F., 1994. Schriftliche Subtraktion - Änderungen erforderlich!. Mathematische Unterrichtspraxis, 15(2), p 24-34.
F. Padberg, “Schriftliche Subtraktion - Änderungen erforderlich!”, Mathematische Unterrichtspraxis, vol. 15, 1994, pp. 24-34.
Padberg, F.: Schriftliche Subtraktion - Änderungen erforderlich!. Mathematische Unterrichtspraxis. 15, 24-34 (1994).
Padberg, Friedhelm. “Schriftliche Subtraktion - Änderungen erforderlich!”. Mathematische Unterrichtspraxis 15.2 (1994): 24-34.
Main File(s)
Access Level
OA Open Access

This data publication is cited in the following publications:
This publication cites the following data publications:

Export

0 Marked Publications

Open Data PUB

Search this title in

Google Scholar