Kants Philosophie der Mathematik und die umstrittene Rolle der Anschauung

Lenhard J (2006)
Kant-Studien 97(3): 301-317.

Download
Es wurde kein Volltext hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Zeitschriftenaufsatz | Veröffentlicht | Deutsch
Alternativer Titel
Kant's philosophy of mathematics and the disputed role of the outlook
Abstract / Bemerkung
Die Kantische Philosophie der Mathematik ist nach einer weitverbreiteten Meinung in ihren Grundzügen überholt. Die moderne Mathematik gilt, ganz unkantisch, als analytisches Denken. Im folgenden soll für eine partielle Verteidigung von Kants Philosophie der Mathematik argumentiert werden. Sie hat nämlich den Gegenstandsbezug der Mathematik und deren Anwendungsrelation zu ihrem zentralen Problem gemacht. Für Kant war es die Anschauung, die den gegenständlichen Bezug ermöglichen sollte und in dieser Funktion ist sie, wie von einem anwendungsorientierten Standpunkt aus argumentiert wird, keineswegs überholt. Die Verteidigung ist aber nur partiell, da Kant von einem apriorisch fixierten Anschauungsbegriff ausging und es diesen durch einen "naturalisierten" Begriff zu ersetzen gilt.
Erscheinungsjahr
Zeitschriftentitel
Kant-Studien
Band
97
Zeitschriftennummer
3
Seite
301-317
ISSN
eISSN
PUB-ID

Zitieren

Lenhard J. Kants Philosophie der Mathematik und die umstrittene Rolle der Anschauung. Kant-Studien. 2006;97(3):301-317.
Lenhard, J. (2006). Kants Philosophie der Mathematik und die umstrittene Rolle der Anschauung. Kant-Studien, 97(3), 301-317. doi:10.1515/KANT.2006.020
Lenhard, J. (2006). Kants Philosophie der Mathematik und die umstrittene Rolle der Anschauung. Kant-Studien 97, 301-317.
Lenhard, J., 2006. Kants Philosophie der Mathematik und die umstrittene Rolle der Anschauung. Kant-Studien, 97(3), p 301-317.
J. Lenhard, “Kants Philosophie der Mathematik und die umstrittene Rolle der Anschauung”, Kant-Studien, vol. 97, 2006, pp. 301-317.
Lenhard, J.: Kants Philosophie der Mathematik und die umstrittene Rolle der Anschauung. Kant-Studien. 97, 301-317 (2006).
Lenhard, Johannes. “Kants Philosophie der Mathematik und die umstrittene Rolle der Anschauung”. Kant-Studien 97.3 (2006): 301-317.