Experimentelle Augenbewegungsmessungen bei Kindern und Jugendlichen Relevanz für psychopathologische Prozesse am Beispiel der Sozialen Angst

Heinrichs N, Reinhold N (2010)
Kindheit und Entwicklung 19(1): 12-20.

Download
Es wurde kein Volltext hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Zeitschriftenaufsatz | Veröffentlicht | Deutsch
Autor
;
Alternativer Titel
Experimental measurement of eye movements in children and adolescents: Significance for psychological processes using the example of social anxiety
Abstract / Bemerkung
Eye movements allow the direct and dynamic assessment of attention. They allow the investigation of cognitive and neuropsychological processes. This paper outlines the advantages of eyetracking in children and then provides a summary of eyetracking studies in childhood. Finally, we present results from a pilot study with 17 children of which half reported high social anxiety. In line with the literature we found that all children are more likely to initially attend toward the negative social cue with a vigilance reaction; the low socially anxious children, however, adjust their attention to the threat while the high socially anxious children build up vigilance after a brief period of avoidance. The results of eyetracking studies may help to further shape clinical interventions by providing helpful hints for perceptional and attentional processes and by developing components which may be added to psychotherapy.
Erscheinungsjahr
Zeitschriftentitel
Kindheit und Entwicklung
Band
19
Zeitschriftennummer
1
Seite
12-20
ISSN
eISSN
PUB-ID

Zitieren

Heinrichs N, Reinhold N. Experimentelle Augenbewegungsmessungen bei Kindern und Jugendlichen Relevanz für psychopathologische Prozesse am Beispiel der Sozialen Angst. Kindheit und Entwicklung. 2010;19(1):12-20.
Heinrichs, N., & Reinhold, N. (2010). Experimentelle Augenbewegungsmessungen bei Kindern und Jugendlichen Relevanz für psychopathologische Prozesse am Beispiel der Sozialen Angst. Kindheit und Entwicklung, 19(1), 12-20. doi:10.1026/0942-5403/a000003
Heinrichs, N., and Reinhold, N. (2010). Experimentelle Augenbewegungsmessungen bei Kindern und Jugendlichen Relevanz für psychopathologische Prozesse am Beispiel der Sozialen Angst. Kindheit und Entwicklung 19, 12-20.
Heinrichs, N., & Reinhold, N., 2010. Experimentelle Augenbewegungsmessungen bei Kindern und Jugendlichen Relevanz für psychopathologische Prozesse am Beispiel der Sozialen Angst. Kindheit und Entwicklung, 19(1), p 12-20.
N. Heinrichs and N. Reinhold, “Experimentelle Augenbewegungsmessungen bei Kindern und Jugendlichen Relevanz für psychopathologische Prozesse am Beispiel der Sozialen Angst”, Kindheit und Entwicklung, vol. 19, 2010, pp. 12-20.
Heinrichs, N., Reinhold, N.: Experimentelle Augenbewegungsmessungen bei Kindern und Jugendlichen Relevanz für psychopathologische Prozesse am Beispiel der Sozialen Angst. Kindheit und Entwicklung. 19, 12-20 (2010).
Heinrichs, Nina, and Reinhold, Nadine. “Experimentelle Augenbewegungsmessungen bei Kindern und Jugendlichen Relevanz für psychopathologische Prozesse am Beispiel der Sozialen Angst”. Kindheit und Entwicklung 19.1 (2010): 12-20.