Publications at Bielefeld University

PUB

Hintergrundbild
Hintergrundbild
University from A-Z

Persönliche Publikationslisten im WWW – Webometrische Aspekte wissenschaftlicher Selbstdarstellung am Beispiel der Universität Bielefeld

Jahn N, Lösch M, Horstmann W (2011)
In: Digitale Wissenschaft: Stand und Entwicklung digital vernetzter Forschung in Deutschland. Schomburg S, Leggewie C, Lobin H, Puschmann C (Eds); Köln: hbz: 227–232.
Download
Conference Proceeding / Paper | Published | German
 
Authors
Editors
Schomburg, Silke ; Leggewie, Claus ; Lobin, Henning ; Puschmann, Cornelius
Department
Universitätsbibliothek
Abstract:
Persönliche Publikationslisten sind ein Bestandteil wissenschaftlicher Selbstdarstellung im Web. Der Beitrag stellt sich die Frage, wie sich wissenschaftliche Dokumente aus den persönlichen Webseiten heraus identifizieren und für empirische Untersuchungen im Rahmen von Linkanalysen nutzen lassen. Am Beispiel der Universität Bielefeld wurden 1.358 wissenschaftliche Volltexte eruiert und ihre Rezeption über zwei exemplarische Linkkontexte – Wikipedia und dem politischen Diskurs im Web – exploriert.
Year
2011
Access Level
Open Access
Last Uploaded
2011-07-13 09:51:13
 
This data publication is cited in the following publications:
This publication cites the following data publications:
 
Cite this
Jahn N, Lösch M, Horstmann W. Persönliche Publikationslisten im WWW – Webometrische Aspekte wissenschaftlicher Selbstdarstellung am Beispiel der Universität Bielefeld. In: Schomburg S, Leggewie C, Lobin H, Puschmann C, eds. Digitale Wissenschaft: Stand und Entwicklung digital vernetzter Forschung in Deutschland. Köln: hbz; 2011: 227–232.
Jahn, N., Lösch, M., & Horstmann, W. (2011). Persönliche Publikationslisten im WWW – Webometrische Aspekte wissenschaftlicher Selbstdarstellung am Beispiel der Universität Bielefeld. In S. Schomburg, C. Leggewie, H. Lobin, & C. Puschmann (Eds.), Digitale Wissenschaft: Stand und Entwicklung digital vernetzter Forschung in Deutschland (pp. 227–232). Köln: hbz.
Jahn, N., Lösch, M., and Horstmann, W. (2011). “Persönliche Publikationslisten im WWW – Webometrische Aspekte wissenschaftlicher Selbstdarstellung am Beispiel der Universität Bielefeld” in Digitale Wissenschaft: Stand und Entwicklung digital vernetzter Forschung in Deutschland, ed. S. Schomburg, C. Leggewie, H. Lobin, and C. Puschmann (Köln: hbz), 227–232.
Jahn, N., Lösch, M., & Horstmann, W., 2011. Persönliche Publikationslisten im WWW – Webometrische Aspekte wissenschaftlicher Selbstdarstellung am Beispiel der Universität Bielefeld. In S. Schomburg, et al., eds. Digitale Wissenschaft: Stand und Entwicklung digital vernetzter Forschung in Deutschland. Köln: hbz, pp. 227–232.
N. Jahn, M. Lösch, and W. Horstmann, “Persönliche Publikationslisten im WWW – Webometrische Aspekte wissenschaftlicher Selbstdarstellung am Beispiel der Universität Bielefeld”, Digitale Wissenschaft: Stand und Entwicklung digital vernetzter Forschung in Deutschland, S. Schomburg, et al., eds., Köln: hbz, 2011, pp.227–232.
Jahn, N., Lösch, M., Horstmann, W.: Persönliche Publikationslisten im WWW – Webometrische Aspekte wissenschaftlicher Selbstdarstellung am Beispiel der Universität Bielefeld. In: Schomburg, S., Leggewie, C., Lobin, H., and Puschmann, C. (eds.) Digitale Wissenschaft: Stand und Entwicklung digital vernetzter Forschung in Deutschland. p. 227–232. hbz, Köln (2011).
Jahn, Najko, Lösch, Mathias, and Horstmann, Wolfram. “Persönliche Publikationslisten im WWW – Webometrische Aspekte wissenschaftlicher Selbstdarstellung am Beispiel der Universität Bielefeld”. Digitale Wissenschaft: Stand und Entwicklung digital vernetzter Forschung in Deutschland. Ed. Silke Schomburg, Claus Leggewie, Henning Lobin, and Cornelius Puschmann. Köln: hbz, 2011. 227–232.
@inproceedings{2295509,
  abstract     = {Pers{\"o}nliche Publikationslisten sind ein Bestandteil wissenschaftlicher Selbstdarstellung im 
Web. Der Beitrag stellt sich die Frage, wie sich wissenschaftliche Dokumente aus den pers{\"o}nlichen Webseiten heraus identifizieren und f{\"u}r empirische Untersuchungen im Rahmen von Linkanalysen nutzen lassen. Am Beispiel der Universit{\"a}t Bielefeld wurden 1.358 wissenschaftliche Volltexte eruiert und ihre Rezeption {\"u}ber zwei exemplarische Linkkontexte -- Wikipedia und dem politischen Diskurs im Web -- exploriert.},
  author       = {Jahn, Najko and L{\"o}sch, Mathias and Horstmann, Wolfram},
  editor       = {Silke Schomburg and Claus Leggewie and Henning Lobin and Cornelius Puschmann},
  language     = {German},
  pages        = {227--232},
  publisher    = {hbz},
  series       = {Digitale Wissenschaft: Stand und Entwicklung digital vernetzter Forschung in Deutschland},
  title        = {Pers{\"o}nliche Publikationslisten im WWW -- Webometrische Aspekte wissenschaftlicher Selbstdarstellung am Beispiel der Universit{\"a}t Bielefeld},
  year         = {2011},
}

TY  - CONF
AB  - Persönliche Publikationslisten sind ein Bestandteil wissenschaftlicher Selbstdarstellung im 
Web. Der Beitrag stellt sich die Frage, wie sich wissenschaftliche Dokumente aus den persönlichen Webseiten heraus identifizieren und für empirische Untersuchungen im Rahmen von Linkanalysen nutzen lassen. Am Beispiel der Universität Bielefeld wurden 1.358 wissenschaftliche Volltexte eruiert und ihre Rezeption über zwei exemplarische Linkkontexte – Wikipedia und dem politischen Diskurs im Web – exploriert.
AU  - Jahn, Najko
AU  - Lösch, Mathias
AU  - Horstmann, Wolfram
ED  - Silke Schomburg
ED  - Claus Leggewie
ED  - Henning Lobin
ED  - Cornelius Puschmann
EP  - 232
ID  - 2295509
PB  - hbz
PY  - 2011
SP  - 227
T2  - Digitale Wissenschaft: Stand und Entwicklung digital vernetzter Forschung in Deutschland
TI  - Persönliche Publikationslisten im WWW – Webometrische Aspekte wissenschaftlicher Selbstdarstellung am Beispiel der Universität Bielefeld
U3  - PUB:ID 2295509
UR  - http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0070-pub-22955099
ER  -